Sie befinden sich hier: Home / Das soll eine Kirche sein?
suche

Zeit und Ewigkeit

"Wenn wir sagen, Gott weiss alles vorher, stimmt das eigentlich nicht, denn für Gott gibt es kein Vorher und kein Nachher. Die ganze Zeit – oder vielmehr die ganze Ewigkeit – ist im selben Augenblick gegenwärtig. Uns Menschen sind nur jeweils sehr kurze Abschnitte der Ewigkeit als Zeit in die Hand gegeben."

John Wesley (1703 - 1791)

Das soll eine Kirche sein?

Zugreisende, die in Belp ankommen, werden es kaum übersehen: Unmittelbar neben den Geleisen werden sie von einer gesprayten Mauer überrascht. Inspiration für das Kunstwerk war der Text aus Jeremia 18: Ihr seid in meiner Hand wie Ton in der Hand des Töpfers. Gott möchte etwas Nützliches und Schönes «formen» und wird nicht müde, immer wieder von vorne damit zu beginnen.

Ein tröstlicher Text. Er zeigt auf, wie gut Gott es mit den Menschen meint. Auf dem Spraybild sind verschiedene Gesichter in unterschiedlicher Gemütslage zu entdecken. Mit fröhlichen bis traurigen Blicken verfolgen sie die Passanten. Genauso vielfältig sind ja auch die Menschen, welche an dieser Mauer vorbeihetzen, damit sie den Zug erreichen. Es wäre spannend zu hören, welche Gedanken das Kunstwerk bei den vorbeieilenden Menschen auslöst. Finden sie sich selber auf diesem Bild? Welches Gesicht zeichnet ihr Leben ab?
Mancher hat den Schriftzug auf dem Tonkrug als «HELP» interpretiert, aber der ortskundige Pfarrer korrigiert: «Es heisst BELP, doch manch Spätheimkehrer hat in der Nacht auch schon Help gelesen...»
Hinter dieser Mauer befinden sich die Räumlichkeiten und die Cafeteria der EMK Belp. Hier werden Gottesdienste gefeiert, treffen sich verschiedene Gruppen. Und Familien bekommen eine Hilfe im Alltag - im Familientreff Oase. Regelmässig treffen sich dort Mütter mit ihren Kindern.
Wir von der EMK Belp wünschen Ihnen immer wieder Menschen zur Seite, die Sie auf Ihrem Weg unterstützen und Sie spüren lassen, in Gottes Händen zu sein!

United Methodist Church